VfL Westercelle Volleyball

Mannschaften

 
 
 

VfL Westercelle-TSV Burgdorf II3:1

 

VfL Westercelle-VC Südheide Volley's3:2

 

1. Herren: 2. Heimspieltag der Herren

Krimi in 9 Sätzen und am Ende gewinnen die Guten

Am 3. November 2018 empfingen die Herren des VfL Westercelle an ihrem 2. Heimspieltag die 2. Herren vom TSV Burgdorf und die Herren vom VC Südheide.
Nachdem beim 1. Heimspieltag keine Punkte in Celle behalten werden konnten, sollte das diesmal anders laufen. Nach bewegenden 2 Wochen hatte die Mannschaft auch richtig Hunger auf Punkte.
Der erste Satz im ersten Spiel machte das deutlich, die Westerceller Herren spielten gleich zu Beginn stark auf und insbesondere starke Aufschlagserien ließen den Vorsprung ins Zweistellige anwachsen. Aber die Burgdorfer gaben nicht auf und kämpften sich mit einer ebenso starken Serie wieder heran, konnten eine Satzgewinn aber nicht mehr verhindern.
Im zweiten Satz spielten die Westerceller durchweg konzentrierter, ließen nichts anbrennen und holten sich diesen Satz ziemlich deutlich.
Im dritten Satz war dann auch Burgdorf auf dem Feld und sie haben dagegengehalten und zwangen so die Westerceller Herren immer wieder zu eigenen Fehlern. Coach Fabian mußte in diesem Satz alles geben. Am Ende hatten die Burgdorfer aber das Glück auf ihrer Seite und holten sich knapp diesen Satz.
Der vierte Satz sollte es jetzt richten, aber die Burgdorfer witterten ihre Chance und so wurde dieser Satz zu einem Thriller, denn keine der beiden Mannschaften konnte sich einen klaren Vorsprung herausarbeiten. So blieb es bis zum Schluß extrem spannend. Beim Stand von 23:23 behielt dann Alex B. die Nerven und machte den Satz- und Spielsieg für die Gastgeber klar. Der letzte Punkt ließ die Spannung im Team förmlich platzen und sie feierten frenetisch, nein schon ekstatisch, diesen Sieg – es gibt weniges, das besser ist.

Bild 1 Bild 1 Bild 2 Bild 2 Bild 3 Bild 3 Bild 4 Bild 4 Bild 5 Bild 5 Bild 6 Bild 6 Bild 7 Bild 7 Bild 8 Bild 8


Das zweite Spiel gegen die Herren vom VC Südheide setzte spannungsmäßig noch einen oben drauf, denn sichtlich gezeichnet vom ersten Spiel und durch das Fehlen des Zuspielers Frank E. gaben die Gastgeber das Zepter zeitweise aus der Hand.
In den ersten beiden Sätzen zwangen die Gäste uns ihr Spiel auf und hatten am Ende Erfolg damit. Nach diesen verlorenen Sätzen drohten das Spiel und die Stimmung zu kippen, denn die ersten Mundwinkel zeigten schon nach unten. An diesem Punkt leistete Coach Fabian ganze Arbeit, er fand die richtigen Worte und drückte die richtigen Knöpfe.
Moralisch wieder aufgebaut starteten die Gastgeber in den dritten Satz und machten gleich von Beginn an mit starken Aufschlagserien klar, daß der Drops hier noch nicht gelutscht ist. Aber auch die Gäste gaben sich nicht geschlagen und kämpften sich zur Halbzeit des Satzes noch einmal heran. Die Westerceller ließen aber nicht locker und spielten druckvoll weiter. Eine Aufschlagserie vom Oldie brachte den entscheidenden Vorsprung und der Widerstand schien gebrochen, denn der dritte Satz ging deutlich nach Westercelle.
Im vierten Satz schafften es die Westerceller Herren von Anfang an die Führung zu übernehmen und diese kontinuierlich auszubauen. Bei dem druckvollen Spiel konnten die Gäste jetzt nicht mehr mithalten und bei allen machte sich die Erschöpfung bemerkbar. Aber die Westerceller griffen tief in ihre Taschen und kramten die letzten Körner hervor, so konnte dieser Satz auch wieder recht deutlich nach Westercelle geholt werden und das Spiel war wieder offen.
Das Tie-Break sollte jetzt die Entscheidung bringen und die Westerceller waren genauso erschöpft wie motiviert. Es wurde förmlich aus allen Rohren geschossen, die Angriffe kamen über alle Positionen und es wurde um jeden Ball gekämpft, wenn er mal zurückkam. Allen klar war, im Tie-Break ist nicht viel Zeit, also wurde noch einmal alles gegeben, um die Gäste gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Als dann am Ende ein 15:8 für Westercelle auf der Tafel stand, brachen alle Emotionen hervor und mit letzter Energie und Stimme wurde dieser hart erkämpfte Sieg gefeiert.
Einen großen Anteil an beiden Siegen hatte an diesem Tag unser Coach Fabian, er hat uns immer zur richtigen Zeit vom Feld geholt, um uns wiederaufzubauen oder uns wieder in die Spur zu setzen. Danke Fabian!
Diese beiden Siege waren wichtig für die Westerceller Mannschaft, denn sie machten Spaß und katapultierten die Mannschaft in die obere Hälfte der Tabelle.

04.11.2018 - Kersten Kraft
 
 
 

Valid XHTML 1.0! Valid CSS! Valid Atom 1.0!